Diese Plattform wird schon seit Jahren aus meinen privaten Mitteln finanziert. Leider ist mir das nicht mehr vollständig möglich und ich bitte deshalb alle Mitglieder und Medienschaffende, die Interesse und die Möglichkeit haben regelmäßig etwas beizusteuern, sich in folgender Telegram Gruppe einzufinden:
Dein.Tube Finanzierung (bitte hier antippen/klicken) oder einfach über KONTAKT (ganz unten) melden.


 

watermark logo

Kinderarzt Eugen Janzen das Wichtigste Video seines Lebens „(Un) Sinn des Impfzwangs

278 Aufrufe
AugenAufMedienAnalyse
AugenAufMedienAnalyse
11 Aug 2021

⁣Eugen Janzen klärt über (un) Sinn der Corona Impfung und bittet alle gute Menschen um Hilfe und Nachdenken.

Mehr anzeigen

2 Kommentare Sortiere nach
apokalypse2016
apokalypse2016 3 Monate her

Ich lasse mich nicht impfen , ich werde die Sache aussitzen .. dann wird mir der REWE oder der nächste Biobauer eben Lebensmittel an die Haustüre liefern !! .. ins Kino und ins Restaurant muß ich auch nicht unbedingt ..

0 0 Antworten
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal 4 Monate her

Zum Nachdenken:

Man kann der Bundesregierung vorwerfen, was man will - an Einfallsreichtum mangelt es ihr nicht. Das sieht man auch an den anstehenden Regelungen für Geimpfte.

Die neu angedachte Maßnahme, dass Geimpfte sich nicht mehr testen lassen müssen, ist ein genialer Schachzug. Damit schlägt man locker mehrere Fliegen mit einer Klappe:

1. Spätestens wenn man im Supermarkt einen negativen Test vorweisen muss, lassen sich ganz viele impfen, die das eigentlich nicht wollten, weil sie es leid sind, wegen jeder Kleinigkeit zum Testen zu müssen. Auf dem Weg dahin werden es auch schon viele sein, weil sie ihr normales Leben zurück haben wollen.

2. Man wird ganz schnell feststellen, wie super die Impfung wirkt - und dass Geimpfte das Virus nicht übertragen können, weil die Geimpften ja nicht mehr getestet werden. So bekommt auch niemand mehr mit, wenn diese positiv und Überträger sind. Man kann den Geimpften weitere Grundrechte zurückgeben.

3. Je mehr Leute geimpft sind und je weniger dadurch getestet wird, desto niedriger werden die Inzidenzwerte und desto "erfolgreicher" ist logischerweise die Impfung. Eine Positivquote wird es auch deshalb nie geben.

4. Man findet selbstverständlich nur noch Positive unter den Ungeimpften und jeder Frust auf noch bestehende Maßnahmen wird sich über diesen Menschen entladen und dadurch den Impfdruck erhöhen. Das halten dann nur die Hartgesottenen aus.

5. Damit umgeht man auch die Erklärungsnot, in die man käme, fände man unter den getesteten Geimpften massenhaft positive Ergebnisse. Dadurch, dass diese Gruppe nicht mehr getestet wird, kann man ihnen den Stempel des "Gesunden" ebenso aufdrücken wie den des "symptomlos Erkrankten", der für alle Ungeimpften verwendet wird - und man muss sich keine bissigen Fragen über die hohe Positivrate nach Impfungen mehr gefallen lassen.

6. Irgendwann werden es hauptsächlich die Kinder sein, die noch positiv und dadurch "Infektionstreiber" sind. Dann wird man sehr schnell einen Impfstoff für Kinder zulassen und eine Impfpflicht, wie bei den Masern, einführen. Zutritt zum Kindergarten und in die Schule nur für Geimpfte.

7. Damit hat man locker über 90% der Bevölkerung geimpft und "das Virus ist besiegt". Aber inzwischen kommt die wirklich schlimme Mutation ABCD1.1111111, die Impfung muss leicht abgewandelt werden und alle müssen wieder ran zum Auffrischen.

8. Schließlich kann man auch die Nachweispflicht und damit die Verwendung teuer bezahlter Apps rechtfertigen, um die Virtualisierung von Klinikdaten voranzutreiben. Kurz: Je größer die Impfbereitschaft, desto näher die Einführung eines digitalen Impfnachweises.

Clever gemacht. So kann man die Bevölkerung weiter täuschen und spalten, und eine perfide Agenda fortführen

1 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes