watermark logo

Aufbau Deines Geldschutzsystem

58 Aufrufe
Johannes Ehret
Johannes Ehret
18 May 2021

⁣Ist das nicht ein " schöner " Ausdruck, passend in unsere aktuelle Lage und Zeit:

Negativ Zins Verweigerer.

https://www.faz.net/aktuell/fi....nanzen/was-passiert-


Auslandskonto Hinweise, Nachrichten und Meldungen zur Sicheheit des Geldes.

Aufbau eines Schutzsystems für Dein Geld !

Seitdem ich schon vor längerer Zeit damit begonnen habe, Menschen es näher zu bringen, ihr Geld im Ausland in Sicherheit zu bringen, ist das Interesse an einer Bankverbindung im Ausland kontinuierlich gestiegen.

Das zeigen mir immer wieder eingehende Anrufe, oder auch Nachrichten auf anderen Wegen.

Viele Menschen wollen Sicherheit für ihr erarbeitetes Geld und somit auch für sich !

Selbst das Abschaffen der Bankkunden­schutz­bestimmungen sowie der inter­nationale Austausch von Bankkunden­informationen hat das Interesse an Auslandskonten nicht gebremst.Vielleicht sogar erst richtig angefacht.

Es ist legal, ein Bankkonto im Ausland zu führen und damit zu arbeiten !!!

Noch vor wenigen Jahren konnten sich unbescholtene Bürger halbwegs sicher fühlen, dass ihr Geld und die Informationen darüber bei einer Bank ihres Vertrauens sicher sind.

Das fühlen heute immer weniger Menschen wegen verschiedener Maßnahmen – vom Informationsaustausch durch Kontenabruf über die zentrale Erfassung von Bankkonten bis hin zu der Zusammenfassung aus dem Ausland übermittelter Informationen bei der Steuerverwaltung.
Ebenso hat die Pfändung von Konten zugenommen.

Von staatlicher Seite in Deutschland schon länger ein Kinderspiel, gilt seit 2017 in der EU (außer Großbritannien und Dänemark) die Europäische Kontenpfändungsverordnung (EuKoPfVO).

Ein früher komplizierter Vorgang, im EU-Ausland Konten zu pfänden, wurde praktikabel gemacht.

Ist die Bankverbindung der Person, der man das Konto pfänden möchte, nicht bekannt, hilft der Staat aus.

Der Staat kennt ja über das Zentralregister alle Konten seiner Bürger. Zuständig für das Register ist das Bundeszentralamt für Steuern.

Der Austausch mit anderen Ländern läuft über das Bundesamt für Justiz.

Aufbau eines Schutzsystems !

Auch wenn man davon ausgehen muss, dass dem Heimatstaat (das ist für die meisten Menschen welche dieses Video sehen Deutschland) beinahe alle wesentlichen Informationen über Bankkonten vorliegen und er ggf. anderen Stellen darüber Auskunft gibt.

Somit kann ein Gläubiger in einem EU Ausland ein Konto recht leicht pfänden !

Je nach persönlichem Sicherheitsbedürfnis kann es also recht sinnvoll sein, im EU-Ausland und/oder in einem Drittstaat ein oder mehrere Bankkonten zu eröffnen.

Die Vorteile vom EU-Ausland sind oft die einfache Online-Kontoeröffnung und günstige oder kostenlose Kontoführung inklusive SEPA-Überweisungen. Ein SEPA-fähiges Konto in einem anderen EU-Staat kann im SEPA-Raum schnell die Hauptfunktionen eines (gesperrten) Girokontos in Deutschland übernehmen.

Stichwort: Zweitkonto im EU-Ausland.
Weniger praktisch für den täglichen Zahlungsverkehr, aber rechtlich sicherer (Schutz vor Zwangsmaßnahmen) ist ein Konto in einem Drittstaat.

Ich kenne hier Russland als sicherer Staat mit ordentlicher Bankenaufsicht und ich kenne auch Moldawien.

Auch wenn Moldawien ein recht „ armes Land „ ist, es gibt große Banken auf denen man sein Geld sicher auf ein eigenes Bankkonto legen kann und auch online damit arbeiten kann.

Solange Moldawien nicht in der EU ist, solange ist auch ein eigenes Bankkonto in Moldawien sicher.

Wer jedoch echte und langfristige Sicherheit sucht und will, der ist mit einem eigenen Bankkonto in Russland bei einer Großbank auf der sicheren Seite !

Interese? E - Mail an; johannes.georg2018@gmail.com
oder WhatsApp +4915259951102

Mehr anzeigen

1 Kommentare Sortiere nach
baerwaldner
baerwaldner 4 Monate her

Ja genau Johannes, Geld runter vom Konto ist heut das Gebot der Stunde. Für das was man in der Tasche oder im Schrank hat muß man keine Negativzinsen zahlen....
Noch besser ist investieren in sinnvolle Sachen, Enkelin , Boot für mehr Spaß in dieser trüben Zeit....

1 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 4 Monate her

So geht das natürlich auch. Die Frage allerdings ist, was ist, wenn der Spaß hier ein Ende hat ?

0 0 Antworten
baerwaldner
baerwaldner 4 Monate her

@Johannes Ehret: Nun ja... Was passiert mit den Rußlandkonten im Kriegsfall ? Muß ja noch nicht mal ein heißer sein.

0 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 4 Monate her

@baerwaldner: Was soll passieren ? Es ist Dein Geld auf Deinem Konto, wenn Du in Russland ein Bankkonto unterhälst. In jedem Fall scheint es sicherer zu sein, als an gewohnter Stelle. Und Kriegsfall... Das sehe ich, auch bei der derzeitigen Hochrüstung und auch beim Geschehen was den Donbass, die Krim und die Ukraine betrifft nicht.

0 0 Antworten
Mehr anzeigen