Videos richtig hochladen bei Dein.Tube


Unbedingt lesen bevor ihr Videos einstellt!

Hier klicken um den Artikel zu lesen

Die Weltlage - und die Lösung - Andreas Popp: Es gibt eine Chance

133 Aufrufe
Archiv
Archiv
10 Jan 2021

Eine Kurzanalyse zur Finanzlage und der politischen Entwicklungen auf der Welt. Mit althergebrachten, rein materiellen Lösungsmodellen kommt die Menschheit aus dem Dilemma nicht mehr heraus. The point of no return ist längst überschritten. Eine reale Chance liegt vor uns, die Verfehlungen des weltweiten drohenden Totalitarismus zu eliminieren. Egal, in welchem Gesellschaft-Gewand er sich präsentiert: Kommunismus, Sozialismus, Kapitalismus oder Liberalismus. Jetzt geht es im ersten Schritt um die Stabilität des einzelnen Menschen.

Der geplante Great Reset ist eine machtangeordnete Agenda mit ungewissem Ausgang. Schließlich kommen diese Lösungsmodelle genau aus der oligarchischen Kaste, die alle sichtbaren Verfehlungen maßgeblich mit zu verantworten hat.

Der einzelne Mensch ist gefordert: Entweder er nimmt die Zügel seines Lebens selbst in die Hand, oder er lässt sich bis zur völligen Selbstaufgabe im Machtzirkus wie ein Esel im Kreis herumführen. Die Folgen dieser Grundsatzentscheidung gehen weit über den irdischen Tod hinaus.

Die Menschheit existiert seit vielen Jahrtausenden und weiß offenbar nicht: Wozu überhaupt?

Dieser Zustand lässt sich ändern. Wer im Rahmen des laufenden Wandels nun erkennt, sein Leben selbst selbstbewusst zu managen, wird stabil durch diesen Wandel hindurch schreiten.

Buchempfehlung:
Eva Herman: Blutgericht Europa: Karl der Große als Ursache für den Untergang Deutschlands und Europas: https://amzn.to/3oxowst

Eva Herman bei »Telegram«: https://t.me/EvaHermanOffiziell

Mehr anzeigen


1 Bemerkungen Sortiere nach
RudisBlick
RudisBlick 5 Tage her

Und doch biedern sich gerade diese foermlichst den Grosskonzernen an, in Form von Buecherverkaeufen bei Amazon. Das Gleiche gilt bei den so hochgelobten alternativen Protagonisten auf YT, die selbstverstaendlich mit ihren ueber 100 000 Abos monetarisiert sind und zusaetzlich dann noch ueber den Superchat und Spendenbettelei Geld generieren. In dieser Welt ist aber auch wirklich alles Fake. Der Buchverkauf springt einem ja schon foermlichst ins Gesicht. Da gibt es ueberhaupt keinen, der nicht eines geschrieben hat und vermarkten will.

0 0 Antworten
Mehr anzeigen