watermark logo

Merkels Polizeistaat – Ein blühendes Land auf den Kopf gestellt und in die Nacht geführt

206 Aufrufe
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal
02 May 2021

⁣Deshalb auch das Lied der Deutschen einmal andersherum. Gesungen von Heino. Nationalismus und Nationalbewusstsein sind nicht das Problem, sondern die Lösung aus der Umklammerung der freiheitsberaubenden Diktatur der Globalisten und Internationalsozialisten, wie schon damals zu Zeiten Heines und eines Ernst Mooritz Arndt

Das Lied der Deutschen, auch Deutschlandlied genannt, wurde von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 auf Helgoland gedichtet. Seine dritte Strophe ist der Text der deutschen Nationalhymne.
Heino - Das Lied der Deutschen (National Anthem Germany)
https://www.youtube.com/watch?v=csbaRQ7jbik

Wer demonstriert gegen die Corona-Maßnahmen der Regierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Für die MS-Medien sind die Antworten auf diese beiden Fragen klar: Rechte, Antisemiten, Extremisten, denn wenn man die Regierung kritisiert, dann ist man heutzutage ein Extremist, obwohl die Kritik an der Regierung eine unerlässliche Notwendigkeit in demokratischen Gesellschaften ist. Denn: Werden Regierungen nicht kritisiert, verschanzen sie sich hinter einem Schutzwall, der mit Handlangern in den Medien bestückt wird, dann werden Regierungen zwangsläufig zu autokratisch regierenden Vereinen, in denen sich die Mitglieder gegenseitig Posten und Geld zuschieben und die notwendig in Frontstellung zur Bevölkerung geraten.
Entsprechend ist die Tatsache, dass ein großer Anteil der Bevölkerung Parteien und Regierung nicht mehr vertraut, nicht etwa das Ergebnis einer Radikalisierung der Bevölkerung, sondern das Ergebnis einer Radikalisierung der Parteien und der Regierung, die sie tragen. Parteien werden sich, wie es Anthony Downs schon in den 1950er Jahren vorausgesagt hat, immer ähnlicher. Ihre Strukturen überlappen, was notwendig dazu führt, dass korrupte Strukturen entstehen, die unterschiedlichen Parteien gemeinsame Interessen daran, sich auf Kosten von Steuerzahlern zu bereichern, oder sich auf dem Rücken der Bürger zu profilieren, bescheren. Im Ende stehen die meisten Parteien ihrer Bevölkerung als Einheitsfront gegenüber, und wer sie kritisiert, wird als Klassenfeind, als Populist, als Rechter wahrgenommen, denn er bedroht das, was die Parteien als gemeinsame Vereinbarung haben: Die Selbstbereicherung und Selbstinszenierung ihrer Mitglieder und Anhängsel auf Kosten der Mehrheit der Bürger.

Kurz: Das, was Polit-Darsteller und akademische Sykophanten als “Rechtspopulismus” zu diskreditieren versuchen, ist nichts anderes als das Ergebnis davon, dass Parteien, während sie sich immer ähnlicher geworden sind, nach links gerückt sind und nun jeden, der sie kritisiert, der ihnen in ihrem Sumpf aus politischer Korruption nicht mehr vertraut, als rechts von sich und als jemand wahrnehmen, der ihren Interessen im Weg steht.

Befragt wurden 822 Personen aus Deutschland, 210 aus der Schweiz, 69 aus Österreich und 51 aus anderen Ländern.
Und die Angaben, die die 1.152 über sich machen zeigen, dass wir es mit einer Positivauswahl der Bevölkerung zu tun haben.

Die Befragten sind

mit einem Durchschnittsalter von 47 Jahren geringfügig älter als die Durchschnittsbevölkerung;
im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich gebildet: 65% haben ein Abitur, 34% ein abgeschlossenes Studium, 21% einen Realschulabschluss.
im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich oft selbständig: 25% sind selbständig, 35% arbeiten vollzeit, nur 3% sind erwerbslos.
im Vergleich zur Gesamtbevölkerung häufiger in einer Berufsposition zu finden, in der sie Verantwortung für andere tragen: 46% geben an, eine Berufsposition mit Verantwortung inne zu haben, 40% haben keine entsprechende Position inne, 14% machen keine Angabe;
Das sind eindeutige Merkmale von Menschen, die mit beiden Beinen im Berufsleben stehen und die es in der Mehrheit gewohnt sind, für andere Entscheidungen zu treffen.

Und was glauben Sie, welche Partei, die Befragten aus Deutschland bei der letzten Bundestagswahl gewählt haben? Hier die Antwort:
23% Grüne/B90;
21% Andere Partei;
18% Die LINKE;
15% AfD;
10% CDU/CSU;
7% FDP
6% SPD
Und was glauben Sie, wen die Befragten wählen würden, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre? Diese Partei:
61% Andere Partei (man hat den Eindruck, hier liegt ein Codierfehler vor, eine Vermengung mit denen, die NICHT wählen würden…)
27% AfD;
6% FDP;
5% Die LINKE;
1% Grüne/B90;
1% CDU/CSU;
0% SPD

https://sciencefiles.org/2020/....12/18/studie-gegner-

Mehr anzeigen

2 Kommentare Sortiere nach
DaniP
DaniP 3 Tage her

,,Wir atmen und essen, wir schlafen des Nachts
doch leben wir darum bei Gott nicht allein
Die Liebe von Gott zu den seinen entfacht's
bestrebet die Menschen zu höherem Sein

Und darum er gab jedem Volk auch sein Land
auf daß es gedeihe und lerne zugleich
Ein Eden der Völker auf Erden entstand
Zuhause ein jedem und jedem sein Reich

So schätze dich glücklich wenn du hast erkannt
wohin du gehörst und dein Herz für es schlägt
drum ehre und achte stets dein Vaterland
und daß sich stets Volke mit Volke verträgt

Und wehe, wer nieder und gierig es wagt
zu stören den Frieden nur aus Niedertracht
genannt und verbannt und dann soll unverzagt
die Friedfertigkeit endlich den Völkern gebracht

Denn wenn wir verzagen und Niedertracht siegt-
vom Vaterland lassen mit sinkendem Herz
ist alles verloren, was war- nun verfliegt
verlässt uns auf Erden und geht Himmelwärts

Drum lasst uns zur Mahnung erinnern, und zwar
ans heilige Vaterland, das uns ward gegeben-
das ohne Allvater niemals heilig war
dann stets wir auch werden in ihm glücklich leben!

(Erhard Schonwird 2021)

1 0 Antworten
DaniP
DaniP 3 Tage her

,,Der Patriotismus besteht nicht im Hasse gegen andere Völker,
sondern in der Liebe zum eigenen!"

,,Wichtiger als alles, was jetzt die Welt mit Lärm erfüllt, wäre das eine: Das Volk wieder zum Guten und Schönen, zur Treue und Tüchtigkeit, zu Heimat und Vaterland zu erwecken."

(Peter Rosegger)

1 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes