Diese Plattform wird schon seit Jahren aus meinen privaten Mitteln finanziert. Leider ist mir das nicht mehr vollständig möglich und ich bitte deshalb alle Mitglieder und Medienschaffende, die Interesse und die Möglichkeit haben regelmäßig etwas beizusteuern, sich in folgender Telegram Gruppe einzufinden:
Dein.Tube Finanzierung (bitte hier antippen/klicken) oder einfach über KONTAKT (ganz unten) melden.


 

watermark logo

Ukraine und Migranten aus Weissrussland

27 Aufrufe
Botschafter des Friedens

⁣Na ja.

Jetzt die Beleidigten spielen !

Geld wurde von der EU, insbesondere auch von Deutschland in die Ukraine gepumpt.
Da kann es schon einmal dem einen, oder anderen Politiker in den Sinn kommen, Teile der Ukraine gekauft zu haben.

Die Ukraine hätte ja von sich selbst aus auf die Idee kommen können, der EU einen entsprechenden Hilfsvorschlag zu unterbreiten, um diesen jetzt gestrandeten Menschen wenigstens etwas humanitäre Hilfe zukommen zu lassen
.
Die EU mit Deutschland hat in den letzten Merkeljahren schon mehr als genug Geld in dieses Land geschickt.

Leider hat die Ukraine das viele Geld in die Hände von Oligarchen gelegt und damit ist es eh futsch.

Einen Teil davon wurde investiert, um den Krieg im Donbass am Laufen zu halten.

Da ist nur für die Unterbringung der Migranten wohl nichts mehr da.

Also neues Geld in die Ukraine, so wird es kommen und eine neue Geschäftsidee wird dann dort verwirklicht.

Schon toll, wie man mit Menschen und Geld umgeht.

Ich verwette meinen Tabakbeutel, das die Ukraine Migranten aufnehmen wird, sobald die finanziellen Rahmenbedingungen zwischen Deutschland und der Ukraine " geklärt " sind.

Nun ja, wird wohl bald neue Millionäre, Dank uns, in der Ukraine geben.

Meine Webseite: www.the-visitor.de
⁣Meine Videos: https://dein.tube/@TheVisitor


https://snanews.de/20211113/kolonialismus-4305134.html?utm_source=push&utm_medium=browser_notification&utm_campaign=sputnik_sna&fbclid=IwAR3VIc911pEP2Oiipv6QD5i9zkaKd7dDOUgYMjFj_DPxdlS-dq7e4ga9bX4

Mehr anzeigen

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden

Als nächstes