close

Videos richtig hochladen bei Dein.Tube


Unbedingt lesen bevor ihr Videos einstellt!

Hier klicken um den Artikel zu lesen

Als nächstes


Irak 2003 - ein illegaler Krieg

28 mal aufgerufen
deintube
142
Veröffentlicht auf 13 Sep 2019 / Im Dein.Wissen / Illegale Kriege

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 7. Mai 2017 in Hamburg über den Angriff auf Irak 2003, den er als illegal einstuft.

Dabei stützt sich Ganser auf das UNO-Gewaltverbot, das klar und deutlich Kriege seit 1945 verbietet und sagt: Alle UNO-Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede Androhung oder Anwendung von Gewalt.

Ganser zeigt in seinem Vortrag, dass der Angriff auf Irak ein Erdölkrieg war, gegen den tausende Menschen in Europa und den USA protestierten.

Begründet wurde der Angriff auf den Irak von US-Präsident George Bush und dem britischen Premierminister Tony Blair mit der Behauptung, dass der Irak atomare, chemische und biologische Waffen besitze. Dies war eine Lüge. US-Aussenminister Colin Powell erzählte die ABC-Lüge vor Kriegsausbruch im UNO-Sicherheitsrat in New York. Erst Jahre später räumte er ein, dass dies nicht die Wahrheit war und bezeichnete die Rede als „Schandfleck“ in seiner Karriere.

US-Finanzminister Paul O’Neill enthüllte, dass der Krieg gegen den Irak schon lange vor den Terroranschlägen vom 11. September 2001 geplant war. Schon in der ersten Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates im Januar 2001 sei der Sturz von Hussein das zentrale Thema gewesen.

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 hat die Bush-Administration behauptet, der irakische Präsident Saddam Hussein habe etwas mit diesen Terroranschlägen zu tun. Aber auch dies war eine Lüge.

In seinem Fazit erklärt Ganser, dass es angesichts der Erdölkriege wichtig sei, auf erneuerbare Energien wie Sonne, Wasser und Wind zu setzen, und Kriegspropaganda in den Medien abzulehnen.

Zeig mehr
0 Bemerkungen sort Sortiere nach

Als nächstes