watermark logo

⁣Die Psychologie des Maßnahmenterrors

113 Aufrufe
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal
05 Aug 2021

Wie wirken sich die Maßnahmen auf unsere Kinder aus? Eine klinisch Psychologin spricht Klartext und geht mit Testungen und Masken hart ins Gericht. Ist die Grenze des Sagbaren schon erreicht?

Hier findet ihr die spannende Sendung: https://auf1.tv/klartext-mit-e....dith-auf1/die-verlor

Mehr anzeigen

1 Kommentare Sortiere nach
DaniP
DaniP 3 Monate her

Nach Angaben der AXA-Versicherung haben die psychischen Probleme der Menschen während der Corona-Krise stark zugenommen.

„Das, was zur Zeit in der ganzen Welt angewandt wird, sind systematische Techniken der Nötigung, des Zwangs und der Wahrnehmungsprogrammierung, die seit langer, langer Zeit an Einzelpersonen praktiziert werden.“

Die aktuellen Corona-Maßnahmen, wie Isolation, Masken-Tragen, Schüren von massiven Ängsten oder der Entzug von Freiheiten, weisen frappierende Parallelen zu CIA-Methoden auf, um das Bewusstsein von Menschen gezielt zu manipulieren.

Im Rahmen des sogenannten MK-Ultra-Projektes forschten in den 50iger-Jahren namhafte Psychologen an Techniken der Bewusstseinsmanipulation. So skizzierte der Psychologe Alfred Biderman 1956 seine Forschungsergebnisse im nach ihm benannten „Biderman´s Diagramm des Zwanges“. Dies gilt als Rahmenwerk von Methoden, um den menschlichen Geist, die Selbstachtung und den Widerstand von Menschen zu brechen. Biderman stellt fest, psychische Folter sei „der ideale Weg, einen Gefangenen zu brechen“, da sich „Isolation auf die Hirnfunktion des Gefangenen ebenso auswirkt, als wenn man ihn schlägt, hungern lässt oder ihm den Schlaf entzieht.“

Um den Willen eines Menschen zu brechen, genüge es, ihn aller sozialen Kontakte zu berauben, ihn zu desorientieren, seine biologischen Rhythmen zu stören und ihn unter massiven Stress zu setzen.

https://lichtnahrung2015.wordp....ress.com/2021/05/08/

1 0 Antworten
Mehr anzeigen