Videos richtig hochladen bei Dein.Tube


Unbedingt lesen bevor ihr Videos einstellt!

Hier klicken um den Artikel zu lesen

"Das ist abartig!" - Frau schildert Umgang mit COVID-kranken Vater

72 Aufrufe
Uwe Lausen
Uwe Lausen
13 Nov 2020

In Italien herrschen teils wieder katastrophale Zustände im Gesundheitssystem aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Veronica del Prete, deren Vater in der Nacht zu Mittwoch im Cardarelli-Krankenhaus in Neapel starb, beschrieb unter Tränen und Wut, wie ihr Vater behandelt wurde.

Dieser habe, obwohl er Diabetiker, herzkrank und an COVID-19 erkrankt war, keine Behandlung erhalten. Auch als er eine Lungenentzündung bekam, weigerte man sich, ihn stationär aufzunehmen.
Als er nur noch eine Sauerstoffsättigung von 60 Prozent hatte, weigerten sich sieben Krankenwagen, ihn ein Krankenhaus einzuliefern. Veronica del Prete hatte einen privaten Krankentransport organisieren müssen. Im Krankenhaus verstarb ihr Vater dann.

Was dann geschah, war "abartig", wie sie erklärt. Als sie und ihre Schwester die persönlichen Gegenstände ihres Vaters abholen wollte, fehlten Sachen: sein Ehering, seine Uhr und eine Tasche. Sie sagte, sie würden Anklage gegen das regionale Gesundheitssystem erheben.

Del Pretes Vater starb in demselben Krankenhaus in Neapel, wo der Tod eines anderen Mannes ebenfalls für Schlagzeilen sorgte. Ein Video zeigt, wie er tot auf dem Badezimmerboden der Notaufnahme lag. Das Video, das angeblich mit einem Telefon im Cardarelli-Krankenhaus in Neapel gedreht wurde, verbreitete sich am Donnerstag viral und sorgte für einen öffentlichen Aufschrei. Es zeigt auch eine überfüllte Notaufnahme, in der Patienten sehr nahe beieinander auf Bahren liegen und ohne medizinische Hilfe zurückgelassen werden.

Der Generaldirektor des Krankenhauses, Giuseppe Longo, gab eine Videoerklärung ab, in der er das Video als "bedauerlich" bezeichnete und sagte, dass eine interne Untersuchung durchgeführt werde, um zu sehen, wer es aufgenommen habe.

Krankenhäuser in ganz Italien waren in der vergangenen Woche überfüllt, während die Zahl der Infektionen in die Höhe schießen. Die Krankenhäuser im südlichen Teil des Landes sind aber auch berüchtigt dafür, unterfinanziert und überfüllt zu sein.

Am Mittwoch überschritt Italien die Millionengrenze der bestätigten COVID-Infektionen, und die Zahl der täglichen Todesfälle stieg auf 623, wodurch die Gesamtzahl der neuen Coronavirus-Todesfälle in Italien auf fast 43.000 angestiegen ist, die zweithöchste in Europa nach Großbritannien.


Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT — Der fehlende Part.

Mehr anzeigen


1 Bemerkungen Sortiere nach
Robert Prost-Lepouras
Robert Prost-Lepouras 13 Tage her

Die italienische Elite hat bestimmt wieder einen ordentlichen Batzen Geld vom IWF erhalten ;)

1 0 Antworten
Mehr anzeigen