watermark logo

Krieg gegen Russland Polen macht mobil

323 Aufrufe
Johannes Ehret
Johannes Ehret
17 Apr 2021

⁣Bitte entschuldigt, dass ich schreibe und sage, was ich denke !


Hier geht es um Menschenleben. Sehr viel Menschenleben das von einigen, scheinbar verrückt gewordenen Politikern den Kanonen, Gewehren, Granaten, Kugeln und Messer zum Opfer fallen können !


Polen macht mobil an der Weißrussischen Grenze.


Was hatten wir vor einigen Monaten alle mit ansehen müssen, dass die sogenannte Opposition in Weißrusland, unter der Führung der Swetlana Tichanowskaja, ( welche zu allem Überfluß auch noch mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet wurde Sacharow würde ich im Grabe umdrehen, wenn er das wüsste, wie er verramscht wird ) in ihre Grenzen gewiesen wurde.


Wie war das nochmal mit dieser Tichanowskaja ?
Wurde die nicht durch den Westen und die Nato, ich sage Mal so, gefördert ?


Unruhe in Weißrussland zu stiften, um einen Umsturz der dortigen Regierung zu provozieren scheint ihre vermutlich gut bezahlte Aufgabe zu sein !


Nun haben wir den 17.4.2021 und die polnische Regierung schickt Panzer und Soldaten an die Grenze zu Weißrussland.


Angeblich, weil zwei Führer der Polnischen Minderheit wegen Anstiftung zu ethnischem Unfrieden festgenommen worden sind.
Hinzu kommt, dass der polnische Konsul der in Brest seinen Amtssitz hat, von Weißrussland ausgewiesen worden ist.
Die Regierung von Weißrussland dürfte ihre Gründe für eine derartige Ausweisung haben !


Nun steht die Bildung eines mechanisierten Bataillons, das in Biała Podlaska eingesetzt werden soll, kurz vor dem Abschluss !!


Was soll dieses weitere Säbelgerassel an einer Russischen Grenze ?


Antwort wie folgt:


Da im Donbass und in den Baltischen Staaten, welche im Übrigen von niemanden bedroht wurden und werden, am wenigsten von Russland, sind dort bereits durch Defender 2020/2021 rund 40.000 Soldaten mit allem möglichen Kriegs-und Mordgerät aufgefahren !


Es ist die sogenannte NATO die im Baltikum Krieg " üben " will.


In der Ostukraine, an der Grenze zum Donbass hat der dortige Präsident und Schauspieler Zelinski schweres Geschütz aufgebaut, um den Donbass wieder zu überfallen und dort wie schon seit 2014, wieder sehr viele Menschen zu töten.


So langsam ergibt das alles ein Bild das mir zumindest sagt, dass ein bevorstehender Krieg gegen Russland nur abzuwenden ist, wenn die westlichen Politiker, einschließlich des Präsidenten der USA zur Besinnung kommen.


Westeuropa kann, wenn auch nur ein Schuß durch die westlichen Soldaten auf Weißrussland abgegeben wird, wohl mit einer sehr ernst zu nehmenden Antwort von der Gegenseite rechnen.


Es scheint in die Gehirne der westlichen Politiker und Diplomaten noch immer nicht vorgedrungen zu sein, dass Russland am Frieden interessiert ist und keinen Krieg will und auch nicht geplant hat !


Auch an den Baltischen Staaten hat Russland mit größter Wahrscheinlichkeit keinerlei Interesse, warum auch ?


Diese Staaten wären längst Pleite, wenn die nicht, auf Grund ihrer strategischen Lage zu Russland nicht vom Westen und der Nato mit Geld, ohne Ende vollgestopft werden würden.


Also was will dann Russland mit derartigen Pleitestaaten die Russland nur auf der Tasche liegen würden.


Uns wird durch Augenwischerei der Politik und den Medien suggeriert, das die Baltischen Staaten Sorge haben, sie könnten Opfer Russlands werden.


Lachhaft diese Märchen !


Die Zusammenhänge aber sind immer deutlicher zu erkennen, an der gesamten Grenze zu Russland Soldaten mit dem Kriegs-und Mordsgerät aufzustellen, in der Hoffnung, dass Russland zurück weicht.


Ich bin mir zu 100 % sicher, dass viele hier im Westen, den Baltischen Staaten, Polen und weitere Länder der Meinung sind, die USA werden bei einem Konflikt eingreifen und Russland durch einen breit angelegten Angriff niederringen, sich dermaßen irren, weil Russland nicht zu besiegen sein wird.


Der AMI lacht sich ins Fäustchen, weil der Krieg ist ja " nur " in Europa und Amerika wird es nicht treffen.


Diesmal jedoch könnte ich es mir bei einem sehr ernsthaften Konflikt zwischen den USA und Russland kommen sollte, etwas anderes ist dieses ganze Kriegsgeschrei nämlich nicht, bestimmt nicht ungeschoren davon kommt.


Allerdings ist dann auch sehr damit zu rechnen, dass Westeuropa größtenteils zerstört sein wird.


Und was machen wir hier alle im Westen dagegen ?


Nichts. Es gibt kaum eine Demonstration gegen dieses Kriegsgeheut, alle rennen wegen eines Coronavirus auf die Straße, oder verstecken sich hinter Masken, sind in der Gehorsamskeitsfalle und haben Angst.


Angst und epidemische Hysterie wobei niemand weiß, warum und weswegen. Vor Corona braucht niemand Angst zu haben.


Angst zu haben ist jedoch richtig, jedoch, wie bereits gesagt, nicht vor einem Virus, sondern vor dem, was hinter dem Virus versteckt ist.


Der sogenannte Killervirus ist die Vorhut die geschickt wurde, um einen KRIEG gegen Russland anzuzetteln und zu beginnen !


Ich allerdings bin für die russischen Menschen unbesorgt, auch für die Menschen im Donbass, weil Russland eine der besten Armeen hat und sich schon sicher lange auf dieses Szenario vorbereitet hat.


Dazu kommt, das die Russischen Soldaten Patrioten sind die ihre Familien, Freunde und Heimat mit Herzblut und Mut verteidigen.


Russland reagiert bereits hervorragend auf den Truppenaufmarsch der NATO an der russischen Grenze !


Ich bin mir auch zu 100% sicher, das wenn die Polen damit beginnen, feindselige Handlungen gegen Weißrussland auszuführen, dort in Weißrussland die Unterstützung durch die Russische Armee garantiert ist.


Der russische Verteidigungsminister Schoigu hat in einer offiziellen Erklärung über den Aufmarsch von Nato-Truppen an der russischen Grenze und über die russische Reaktion gesprochen.

Die Nato hat ihre Aktivitäten an der russischen Grenzen im letzten Jahr massiv verstärkt. Der Anti-Spiegel hat im Februar berichtet, dass 2020 über 4.000 Bomber und Aufklärungsflüge der Nato an der russischen Grenze aktiv waren. In einigen Fällen haben sie sogar den Abschuss von Marschflugkörpern auf Ziele in Russland simuliert. Und im Februar 2021 haben die USA strategische Atombomber vom Typ B-1B Lancer auf dem norwegischen Luftwaffenstützpunkt bei Trondheim verlegt. Über all das wurde in Deutschland nicht berichtet.

Hinzu kommt die verstärkte Stationierung von Nato-Kräften an der russischen Grenze im Baltikum und der verstärkte Einsatz von US-Schiffen im Schwarzen Meer. Und jetzt beginnt mit „Defender 2021“ auch noch das größte Nato-Manöver seit dem Kalten Krieg, bei dem die Nato weitere 40.000 Soldaten an die russische Grenze verlegt und offen den Krieg gegen Russland übt.


Denkt bitte einmal darüber nach.


https://unser-mitteleuropa.com..../polen-verlegt-trupp

Mehr anzeigen

4 Kommentare Sortiere nach
Zurueckzurwahrheit
Zurueckzurwahrheit 23 Tage her

Letztendlich wird dieser Krieg wieder so deklariert dass er vom deutschen Boden ausgegangen ist.
Wir werden verarscht, so wie immer aber das deutsch Michelschaf schläft und schläft.....

0 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

Solange der Deutsche Michel, ohne sich zu informieren was tatsächlich - hinter der Corona Bühne - verborgen ist, macht sich jeder der die Möglichkeit hat, Informationen zu finden, in einem gewissen Maße mitschuldig. Natürlich ist es einfacher, sich auf die Staats -Medien zu berufen und zu denken, " die da oben " machen schon alles richtig. Es ist auch einfacher Katzenvideos zu schauen, als in die Augen eines getöteten Menschen im z.B. Donbass zu schauen. Diese Haltung der Menschen ist es, die mich anekelt, weil für jeden Mist gehen die auf die Straßen, ausser gegen Krieg gegen Russland. Die Menschen sind derart verdummt, es tut einem weh, diesem Treiben weiter zu zu sehen. Zumal erst recht dann, wenn man wie ich, sehr oft in Russland unterwegs gewesen war und auch im Kriegsgebiet, im Donbass gewesen ist und dort die friedlichen Menschen kennen gelernt hat. Menschen die wohl in Zukunft, wenn wir weiterhin wegschauen dadurch getötet werden, weil wir weggeschaut haben und hier nichts dagegen unternommen haben. Somit sind wir alle die das Wegschauen bereits intus gaben, in gewissen Maße mitschuldig !

0 0 Antworten
Frank Neyses
Frank Neyses 23 Tage her

Du hast es auf den Punkt gebracht, lieber Hannes! Es brodelt uncd keiner hier merkt was da gerade auf uns zukommt!

1 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

Es merken schon recht viele Menschen hier, dass da etwas nicht stimmt. Nur leider sind zu viele der Menschen hier zu oberflächlich, oder mit sich selbst beschäftigt.

1 0 Antworten
jumo33
jumo33 23 Tage her

Es sind nicht die Polen, sondern deren Politiker.

3 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

Es sind - IMMER - die Politiker. Weil die Menschen wollen in Frieden leben ! Und ich spreche den kriegstreibenden Politiker die Menschlichkeit ab.

2 0 Antworten
Tjalfi
Tjalfi 24 Tage her

Heute lassen sich die Polen von den amerikanischen Kriegstreibern instrumentalisieren, wie 1939 von englischen Politikern, die auf einen Krieg gegen Deutschland hinarbeiteten. Schon im März '39 machte Polen gegen Deutschland mobil. Daß die Polen nie die Nase davon voll kriegen, sich vor fremde Karren spannen zu lassen, sondern im Gegenteil sogar begeistert mitmachen.

3 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

Wie schon an anderer Stelle gesagt, es sind nicht die Menschen, es sind die Politiker der Staaten die Menschen in Kriege hetzen. Und auch das geht nur, weil es kaum echte und fähige Politiker gibt die den Willen zum Frieden in sich tragen. Meist geht es um Geld und Macht. Wer aber gibt denen die Gelegenheit, Geld zu raffen und Machtansprüche bis in das Unendliche zu treiben ? Dier Mensch, also der Bürger !

1 0 Antworten
Frank Neyses
Frank Neyses 23 Tage her

@Johannes Ehret: Es ist verrückt, wir, die Menschen haben diesen Politiker die Macht gegeben? Nein, das glaube ich nicht. Ich hab keine Ahnung, davon ziemlich viel, aber ich hab denen das nicht erlaubt!

0 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

@Frank Neyses: Auch ich erlaube es den Politiken, welche ich niemals gewählt habe, es nicht, uns in einen Krieg zu stürzen. Deshalb kämpfe ich wie verbissen um den Frieden !

1 0 Antworten
Frank Neyses
Frank Neyses 23 Tage her

@Johannes Ehret: Ich weiß, ich folge Dir ja schon ne geraume Zeit. Im Gegensatz zu Dir, glaube ich aber nicht das man Gewaltfrei da eine Änderung herbei führen kann. Wenn ich Fleisch essen will, muss ich es vorher töten, das ist die Logik der ich folge. Und der Feind sieht es genauso weil er sich selbst als Feind und nicht als notwendiges Übel definiert. Genieße den Sonntag und Danke für Dein Engagement!

1 0 Antworten
Johannes Ehret
Johannes Ehret 23 Tage her

@Frank Neyses: Ich möchte Gewaltfrei, ich habe so viel Gewalt und auch Tod gesehen. Obwohl ich Deine Worte nachvollziehen kann, hoffe ich auf die Möglichkeit, dass ein geringes Maß Gewalt gegen die Richtigen ausreicht, um Frieden zu sichern.. Auch Dir einen angenehmen Sonntag.

1 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes