watermark logo

wassersperre gegen die Krim

87 Aufrufe
Johannes Ehret
Johannes Ehret
10 Jun 2021

⁣Die Ukraine wird glücklicherweise nichts schaffen was der Krim jemals echt gefährlich werden könnte.

Danke an Russland !

⁣+++ WASSER SPITZT DEN STEIN +++
Die menschenrechtswidrige Wasser-Blockade des ukrainischen Kiewer Regimes, die die Weiterleitung des Wassers aus dem Fluss Dnepr über den Dnepr-Kanal in die Krim durch einen mehrere Millionen $ teuren künstlichen Staudamm verhindern sollte - bröckelt. Langsam aber sicher sickert das Wasser durch, da der künstliche Staudamm 2015 billig aus Stein, Geröll und Stöcken gebaut wurde, um eine gefährliche Wasserknappheit auf der trinkwasser-defizitären russischen Halbinsel Krim (2,5 Millionen Einwohner) zu provozieren und dort eine humanitären Notstand zu verursachen, sowie die dortige Landwirtschaft im sandigen Norden der Krim zu zerstören.

👉PS: Inzwischen hat Russland mit Hilfe russischer Ingenieure und der russischen Armee sowohl mit dem Bau zahlreicher tiefe Wasserbrunnen, Wasserschlösser (Umverteilungs-Anlagen), Hunderte Kilometer Wasser-Pipelines sowie durch Meerwasser-Entsalzungsanlagen den durch das Kiewer Regime gezielt gewollten Wasser-Notstand auf der Krim abwenden können.

Mehr anzeigen

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden

Als nächstes