watermark logo

Polizei-Chaostage Berlin1.8.21 (4) - Polizist a.D. Fritsch weist sich mit RuStAG 1913 aus

263 Aufrufe
ThomMaxx TV München

⁣Man möchte derzeit den remonstrierenden Kriminalhauptkommissar, Michael Fritsch aus dem Polizeidienst entfernen. Deshalb wurde er derzeit suspendiert, denn auch für den Vorsitzenden des Landtagsinnenausschusses, Thomas Adasch (CDU), ist ein solch aufgeklärter (in Geschichte, wie in geltenden Recht), kompetenter Beamter offensichtlich nicht länger tragbar.
So taucht der Polizist a.D. z.B. plötzlich auf dem Potsdamer Platz zur dortigen, am Vortag angemeldeten und genehmigten Wahlveranstaltung auf (welche gerade von der anwesenden Berliner Polizei verboten wurde), und weist sich den Bediensteten der Polizei nicht mit Personalausweis, sondern mit dem gelben Schein nach RuStAG 1913 (Staatsangehörigkeitsgesetz) aus.
Natürlich können die völlig unausgebildeten und ahnungslosen Polizisten rein Garnichts damit anfangen, und gehen, wie seit Beginn ihrer widerrechtlichen Aktion, in weitere ⁣RuStAG 1913 über.
Dass sie dafür persönlich haften, ist diesen Herrschaften mit Sicherheit auch nicht bekannt.
ThomMaxx TV führt ein hochinteressantes Interview mit Michael Fritsch und filmt auch in diesem Teil wieder unwirkliche Szenen mit der Berliner Polizei in denen das Recht mit Füßen getreten wird..

+++Bitte unterstützen Sie ThomMaxx TV++ +
http://paypal.me/ThomMaxTV
____

Mehr anzeigen

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden

Als nächstes