Diese Plattform wird schon seit Jahren aus meinen privaten Mitteln finanziert. Leider ist mir das nicht mehr vollständig möglich und ich bitte deshalb alle Mitglieder und Medienschaffende, die Interesse und die Möglichkeit haben regelmäßig etwas beizusteuern, sich in folgender Telegram Gruppe einzufinden:
Dein.Tube Finanzierung (bitte hier antippen/klicken) oder einfach über KONTAKT (ganz unten) melden.


 

watermark logo

Warum entscheiden sich so viele für ein Leben in einem Käfig? | Von Dr. Julie Ponesse

138 Aufrufe
Test
Test
04 Dec 2021

⁣Vielen Dank für die Einführung, vielen Dank an den Demokratiefonds, vielen Dank an Charles McVey für die Bereitstellung eines Raums, in dem wir offen und frei Ideen austauschen können.

Ich fühle mich zutiefst geehrt, hier zu sein, und bin sehr dankbar für Ihren freundlichen Empfang; Gnade ist heutzutage Mangelware, und wir müssen sie fördern, wo wir können.

Heute habe ich Ihnen ein altes armenisches Volksmärchen zu erzählen. Es ist eine Geschichte, die meine Tochter gerne hört, und sie geht so…
Es war einmal ein Fuchs, der einer alten Frau Milch gestohlen hatte. Sie bestrafte ihn, indem sie ihm den Schwanz abschnitt. Ohne seinen Schwanz sieht er komisch aus, und alle seine Freunde lachen ihn aus. Er bittet die alte Frau, ihm den Schwanz wieder anzunähen, aber sie will das nur tun, wenn er ihr die gestohlene Milch zurückgibt. Aber die Milch ist weg, also geht er zu einer Kuh und bittet sie um Milch, um sich bei der alten Frau zu revanchieren, aber die Kuh gibt ihm ihre Milch nur, wenn der Fuchs ihr etwas Gras bringt, und das Feld gibt sein Gras nur her, wenn er ihm etwas Wasser bringt … und so geht die Geschichte weiter…

Zwei Dinge sind an dieser Geschichte interessant:

Erstens kann der Fuchs nur bekommen, was er will, wenn er zuerst tut, was ein anderer von ihm verlangt. Zweitens unternimmt der Fuchs so große Anstrengungen, um seinen Schwanz zurückzubekommen, und zwar nicht wegen des Wertes, den der Schwanz für ihn hat (z. B. weil er ihm hilft, Fliegen zu verscheuchen oder nachts warm zu bleiben), sondern weil sein Schwanz einen großen sozialen Wert hat. Er will dazugehören; ohne ihn, sagt er, “werden mich alle meine Freunde auslachen”.

Handelt der Fuchs aus freien Stücken?

Mag sein. Aber die Entscheidungen, die er über sein Leben trifft, die Art und Weise, wie er bestimmt, was gut für ihn ist und wie er es bekommt, werden stark davon beeinflusst, was er glaubt, dass andere von ihm verlangen und erwarten.

Mehr anzeigen

2 Kommentare Sortiere nach
gernwahr
gernwahr 1 Monat her

Bis vor kurzem dachte ich noch, diese verrückten "C"-Zustände gäbe es nur bei uns in Deutschland, wegen des korrupten Merkelregimes! Erschreckend ist aber, daß es das weltweit gibt. Das sollte dem letzten Zeugen "Coronas" die Augen öffnen. Vielen Dank!

0 0 Antworten
Allternativname
Allternativname 1 Monat her

Danke , andas gute , verrückt das der Fuchs nicht allen anderen Füchse n den schwanz ab reisst beisst reist , und genau das wird passieren , traurig aber wie immer absolutes Chaos ,-perfekter Zeitpunkt um den Great reset kotz würg einzuleiten in der Krise eine Kriese das ist die dunkle art und Weise ganz wichtig ist kein Hass gegen über allem (könnte sie alle nocken) denke mir Arme menschen beurteilt alles in gut .bose.richtig oder falsch. Mit dem HERZ NICHT mit dem HIRN mann muss sich doch selber treu bleiben brauche keine 3 Autos teure Klamotten muss nicht immer mehr haben wir alle sind gleich jeder hat den gleichen Wert entweder hast du Glück oder nicht gute Eltern liebe Pech deine eltern das böse so formen sie uns schuldig ist das böse was hier schon immer alles Lenk wie traurig aber Knick NICHT hoffe nur das die böse Seite mich NICHT dazu Lenk den Füchse n die schwänzt e raus zu reissen Nein b bliebe wer ich bin sollen sie doch alle klotzen tuscheln lästern irgendwann müssen wir uns alle rechtfertigten ich kann noch schlafen .MfG der zu nette kerl doch was zu viel ist ist zu viel einfach nur traurig das die Matrix manipulierter menschen noch immer nicht aufwachen sie hassen genau wie Führer spielt das Volk gegeneinander aus schurt Hass und gibt das Zepter dem bösen in die Hand g ging immer in die Hose bPrinzip Sündenbock moderne Sklaverei heutzutage um so trauriger Gruß an Mama Papa Bruder Hund Katze

0 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes