watermark logo

Polizei-Chaostage Berlin 1.8.21 (5) - Gewalttätige Linksfaschisten durften demonstrieren

65 Aufrufe
ThomMaxx TV München

⁣Sie greifen auf Demonstrationen Polizisten an, zünden Autos an, und sind gegenüber andersdenkende gewaltbereit.
So auch zu sehen in diesem Video, wo der echte Antifaschist und Streamer Helge Spunkt aus Salzburg von ihnen am 1.8.21 auf ihrer zugelassenen Demo tätig angegriffen wurde.
Die Rede ist von gewissen selbsternannten Antifaschisten, die aber unter dem Decknamen "ANTIFA" allzu gerne, und immer wieder auf faschistische Unterdrückungsmethoden zurückgreifen, und in Wirklichkeit die großen Konzerne dieser Welt unterstützen, welche ebenfalls rein gar nichts von Grundrechte der Menschen halten.
Bei Angriffen, wie diesen, muss die Polizei uns jedes mal schützen, so wie sie in Vergangenheit auch immer wieder genehmigten Demos von Corona-Maßnahmen-, und Regierungs-Kritikern vor genau diesen linksfaschistischen Kräften schützen musste
Doch trotz diesen Erfahrungen, durften diese Extremisten und Demokratiefeinde, im Gegensatz zu den genannten Kritikern auch dieses mal in Berlin völlig frei, und ohne jeglichen Einschränkungen Demonstrieren.
Dies zeigt, das unsere Regierung extremistische Methoden benutzt und zulässt.
Es wurden von ihr einzig und allein sämtliche Demos und Versammlungen verboten, die gegen die Corona-Politik gerichtet waren.
Daß es hier um das Kriterium Gesinnung und Themen geht,, ob eine Veranstaltung erlaubt wird, oder nicht, gab auch ein Polizeibeamter zuvor am Potsdamer Platz, auf dem deswegen sogar eine politische Wahlversammlung verboten wurde, offen zu (siehe https://dein.tube/v/sF6P4x ).
Alle, die jetzt vor diesen gefährlichen Entwicklungen ihre Augen schließen, machen sich mitschuldig an der Abschaffung der Grundrechte und Demokratie.

+++Bitte unterstützen Sie ThomMaxx TV++ +
http://paypal.me/ThomMaxTV
____

Mehr anzeigen

1 Kommentare Sortiere nach
Wissen_ist_Macht
Wissen_ist_Macht 1 Monat her

Antifa schreien Nazi, und meinen sich selber! Dumm dümmer Antifa

1 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes