Diese Plattform wird schon seit Jahren aus meinen privaten Mitteln finanziert. Leider ist mir das nicht mehr vollständig möglich und ich bitte deshalb alle Mitglieder und Medienschaffende, die Interesse und die Möglichkeit haben regelmäßig etwas beizusteuern, sich in folgender Telegram Gruppe einzufinden:
Dein.Tube Finanzierung (bitte hier antippen/klicken) oder einfach über KONTAKT (ganz unten) melden.


 

watermark logo

Dank Merkel: Europa ist als Heimat für Juden verloren – Antisemitische Ausschreitungen überall!

295 Aufrufe
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal
16 May 2021

⁣Merkels Einladung an Millionen jungmännlicher, moslemischer Judenhasser nach Deutschland, zumeist im wehrfähigen Alter, zeigt sich nun in bürgerkriegsähnlicher Manier auf deutschen Straßen. Das Problem ist nicht Palästina (Welches nie existiert hat), das Problem ist der dem Moslem religiös vorgeschriebene Hass auf die Juden. Prinzipiell gilt also: Je religiöser der Mohammedaner ist, desto größer ist zwangsläufig auch sein Hass auf die Juden. Hinzu kommen noch eine Menge von psychosozialen Problemen, die der moslemische Migrant im Westen immer haben wird, da auch die kulturellen Unterschiede einfach zu groß sind. Diese kann er dann auch Israel und die Juden projizieren oder gleich auf alle "Ungläubigen".

Niemals also hätte Merkel die deutschen Grenzen für Millionen – zu 80% männlichen - moslemischen Glücksrittern öffnen dürfen, die sich hier nur schwer werden integrieren können, gleichzeitig aber auch ihre Heimat verlieren werden. Die werden sie hier also wiederum im Islam suchen und so finden wir unter den zumeist sunnitischen Migranten die radikalsten Vertreter ihrer Religion ausgerechnet in einem Deutschland, daß sich laut Merkel dem Schutze Israels und der Juden als „Staatsräson“ verschreiben hat.

Julian Reichelt kommentiert: "Was wir am Samstag auf unseren Straßen mit ansehen mussten, war nicht weniger als eine historische Gefahr. Von unserer Regierung geschehen gelassen, von unseren öffentlich-rechtlichen Medien verharmlost, marschiert ein vollkommen eindeutig arabisch-muslimisch geprägter, antisemitischer Mob durch nahezu alle deutschen Großstädte und fordert hasserfüllt die Auslöschung Israels...Ich habe mir am Samstag selbst ein Bild von den Demos gemacht und komme zu der bitteren Erkenntnis: Wir, die wir jüdisches Leben in unserem Land wollen, verlieren gerade. Wir mögen zwar zahlenmäßig mehr sein. Aber diejenigen, die Israel und jüdisches Leben bei uns ausgelöscht sehen wollen, beherrschen die Straße, wann immer sie es wollen.
Sie fürchten die Polizei nicht, von unserer Bundesregierung haben sie nichts zu befürchten, sie bringen ihre Kinder mit zu diesen Demos und ziehen die nächste Generation von Israel-Hassern in Deutschland groß. Ihre Jugendkultur, ihr Rap beschwört die mörderischen Mythen, die auch die Hamas beschwört. Ihre Idole feuern Raketen von Gaza aus auf Tel Aviv, während sie in Berlin und anderen Städten Jagd auf Kippa-Träger machen..."

https://www.bild.de/politik/in....land/politik-inland/

Mehr anzeigen

1 Kommentare Sortiere nach
6 Monate her

Wie Juden ihre eigenen Kinder zu Menschenversuchen hergeben. https://dein.tube/watch/4QkRCQ794V5Miw7

0 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes