close

Videos richtig hochladen bei Dein.Tube


Unbedingt lesen bevor ihr Videos einstellt!

Hier klicken um den Artikel zu lesen

Als nächstes


2019, BRD: Rechtlos bis HEUTE / Der Weimarer Dolchstoß und der "bürgerliche Tod"

90 mal aufgerufen
Cisco
8
Veröffentlicht auf 08 Jan 2020 / Im Generelles

Bürgerlicher Tod (so stand es im Jahr 2016 bei Wikipedia)
Der bürgerliche Tod war ursprünglich eine Sanktion bei Kapitalverbrechen, die in Europa teilweise bis in das 19. Jahrhundert hinein angewandt wurde. Er bestand aus dem vollständigen Verlust der Rechtsfähigkeit. Der so Bestrafte lebte zwar rein biologisch noch, rechtlich wurde jedoch sein Tod fingiert und er somit als natürliche Person eliminiert. Dies umfasste beispielsweise neben dem Verlust jeglichen Eigentums und der Annullierung einer bestehenden Ehe, auch den Verlust der Geschäftsfähigkeit. In späterer Zeit wurden auch andere Formen der Entrechtung als „bürgerlicher Tod“ bezeichnet.
Seht selbst was Wikipedia dazu am 25.05.2018 schreibt ( https://de.wikipedia.org/wiki/....B%C3%BCrgerlicher_To )
Achtung: den vorhergehenden Absatz nicht nur lesen, sondern zu 100% verstehen, notfalls nochmal lesen!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Offenbarung zum bürgerlichen Tod

Dieser bürgerliche Tod wurde durch die Nationalversammlung aktiviert, (seines Zeichens Wolf im Schafspelz) als man den souveränen ewigen Bund “Deutschland” mit dem Namen Deutsches Reich, in einer Revolution der radikalen linken und rechten Parteien, durch Hochverrat an Kaiser und dem Deutschen Volk, handlungsunfähig machte.

Heute lebt das Ansinnen dieser Nationalversammlung fort in der “Verfassungsgebenden Versammlung“, dem “Bundesstaaten-Deutschland” und allen Kollaborateuren. Wer sich dessen bewusst ist, dass die gesamte Presse-, Radio- und Medienlandschaft schon seit hunderten von Jahren von den Menschen beherrscht wird, die im Jahr 1933 dem Deutschen Volk den Krieg erklärt haben, der wird erkennen, wessen Geistes Kind hinter diesen Wesen steckt.

Mit der Anerkennung des Versailler Diktates, die durch die Weimarer Verfassung dem deutschen Volk aufgezwungen wurde, war der Bürgerliche Tod in Deutschland und in allen Schutzgebieten des Deutschen Reiches vollzogen.

Somit gilt seit dieser Zeit in allen Teilen Deutschlands und des Deutschen Reiches, also auch in den Schutzgebieten, der Bürgerliche Tod, was uns alle Parteien, Bürgermeister und höheren Geschäftsführer bewusst verschweigen.
Es gibt nur eine Wahrheit.
Darum gibt es nur einen Weg, aber sehr viele Irrwege!

Das muss ein wahrer Deutscher wissen:
Das Deutsche Volk muss die Reichsgesetze zum Änderungsstand 28. Oktober 1918 und alle neuen Gesetze, welche durch den Bundesrat und Volks-Reichstag seit 2009 in Kraft gesetzt worden sind, zur Anwendung bringen.

Jeder Bezug auf die Weimarer Verfassung, auf die in Deutschland seit 1919 angewandten Gesetze, auf die UN, auf Europa, auf selbst fabrizierte Verfassungen oder Staaten auf dem Staatsgebiet des rechtsfähigen Deutschen Reiches, beinhaltet die Anerkennung des Versailler Diktates und in Folge die Anerkennung des Bürgerlichen Todes.

Jede Handlung von kommissarischen- und Exil- Regierungen, von selbsternannten Staaten und Königreichen, von BRD-Parteien und BRD-Vereinen, Selbstverwaltungen und Reichsgruppierungen, die ohne die Genehmigung und Legitimation des Deutschen Reiches geschehen, beinhaltet die Anerkennung des Versailler Diktates und in Folge die Anerkennung des Bürgerlichen Todes.
Die Flagge schwarz–rot–gold ist praktizierter Hochverrat an Deutschland und dem wahren Deutschen Volk. Wer unter dieser Flagge Werbung für Bundesstaaten oder ein freies Deutschland betreibt, begeht Hochverrat!

Bürgerlicher Tod (franz. Mort civile), Verlust der persönlichen Rechtsfähigkeit. Das römische Recht ließ einen solchen infolge einer capitis deminutio maxima eintreten, d. h. durch den Verlust der Freiheit, der den in feindliche Gefangenschaft Geratenen oder zu besonders schwerer Strafe Verurteilten traf. An jene römisch-rechtlichen Bestimmungen knüpfte das ältere französische Recht an. Nach verschiedenen Schwankungen wurde der bürgerliche Tod in der Napoleonischen Gesetzgebung als die Folge der Verurteilung zum Tode, zu lebenslänglicher Zwangsarbeit und zur Deportation sanktioniert. Die Erbschaft des Verurteilten wurde hiernach eröffnet, gleich als ob er nicht nur bürgerlich, sondern auch physisch tot wäre; seine etwaige Ehe galt als aufgelöst, er konnte keine andre rechtsgültige Ehe eingehen, konnte nicht vor Gericht auftreten und keine Rechtsgeschäfte abschließen.

Wahlen, Demokratie und Menschenrechte, in der vermittelten Form
https://docplayer.org/13604620....7-Wahlen-demokratie-
Versailler Vertrag
http://www.documentarchiv.de/wr/vv_zus.html
Die Verfassung des Deutschen Reichs, 11. August 1919
https://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0002_wrv&object=pdf
Kaiser Wilhelm II. – Kriegsende und Abdankung 1/2
https://npr.news.eulu.info/201....7/09/20/kaiser-wilhe
Kaiser Wilhelm II. – Kriegsende und Abdankung 2/2
https://npr.news.eulu.info/201....7/09/20/kaiser-wilhe
----
#BürgerlicherTod #Politik #BRD2019

Originalquelle / Kanal: Wert Akzeptanz

Zeig mehr
0 Bemerkungen sort Sortiere nach

Als nächstes