watermark logo

⁣Anführer der Taliban können nicht mehr vor Lachen, weil sie nach Frauenrechten gefragt werden

346 Aufrufe
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal
18 Aug 2021

⁣Tatsächlich fragt diese linksnaive CNN- Reporterin die Taliban nach einem Wahlrecht für Frauen. Die linke Verklärung des Islam trifft in Afghanistan nun auf die knallharte Realität des Islam, in welchem die Frauen Besitz sind, aber keinerlei Grundrechte im Sinne westlicher Gleichberechtigung haben.

Mehr anzeigen

5 Kommentare Sortiere nach
Medbuyer
Medbuyer 2 Monate her

Das Stiefbrudervolk hat doch über uns Deutsche die Macht! Noch nicht kapiert? Dann mal das sog. AT lesen!

0 0 Antworten
baerwaldner
baerwaldner 2 Monate her

Egal was du rauchst nimm weniger...

0 0 Antworten
Wissen_ist_Macht
Wissen_ist_Macht 2 Monate her

Menschen mit einem kranken Glauben, werden NIE in Europa richtig Fuß fassen!

3 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

Die haben hier nichts zu suchen !!! 5Mo 5,16 ,, .....auf dass du lange lebest und dir's wohlgehe in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, geben wird." Es ist kein Zufall, an welchem Fleckchen wir geboren wurden und das wir genau dort unsere Aufgabe der Weiterentwicklung zu erfüllen haben. Die Linken, die die Migration fördern und die Migranten selbst tun sich somit keinen Gefallen. Karma is a bitch. Die Bewahrung unserer europäischen Kulturen, unserer Völker und unserer geistigen Fähigkeiten ist unser Geburtsrecht und ihre Verteidigung gleichzeitig unsere oberste Pflicht! https://connectiv.events/danie....l-prinz-ist-massenmi

2 0 Antworten
Medbuyer
Medbuyer 2 Monate her

@DaniP: Der kranke Glaube aus dem Nahen Osten regiert fast die ganze Welt.

1 0 Antworten
baerwaldner
baerwaldner 2 Monate her

Ich würd mal den TV abschalten. Oder glaubt ihr im ernst die haben mit der Waffe in der Hand dafür gekämpft, hierher zu kommen ?

0 0 Antworten
2 Monate her

Die ersten Hinrichtungen... https://dein.tube/watch/lxBNMSY9TiecgOu

1 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

Was will man von ,,geistig schwachen, nach sexuellen Lüsten gierenden Männern" erwarten? Die Geisteswelt ihres Vorbilds war nicht nur in psychischer, sondern auch in moralischer Hinsicht zutiefst krank.

Warum aber hat Mohamed seine (in jeder nur erdenklichen Hinsicht anti-humane) Ideologie überhaupt erst erfunden? Die syro-amerikanischen Ärztin Wafa Sultan schreibt dazu:

,,Ich glaube, dass der islamische Glaube geschaffen wurde, um Mohammed zu dienen, und seine Wünsche und Triebe zu legitimieren. Als Beleg haben wir Aishas Worte: Ich sehe, dass dein Herr sich beeilt, deine Wünsche zu befriedigen.” Diese Worte, die sie mit Unschuld und Spontanität äußerte, verkörpern das Ziel, wofür der islamische Glauben geformt wurde.

Der Islam erlaubte Männern, Kinder zu heiraten, um Mohammeds Heirat mit Aisha zu rechtfertigen. Islam verbietet Adoption, um Mohammeds Heirat mit der Frau seines Adoptivsohnes zu rechtfertigen – etwas was gemäß den vor-islamischen moralischen Werten der Araber verboten war. Der Islam erlaubte Frauen zu erbeuten und ihre Ehre zu verletzen, um Mohammeds Heirat mit Safiya zu rechtfertigen, nachdem er ihren Ehemann, ihren Vater und Bruder in der gleichen Nacht getötet hatte.

Können Sie sich irgendeine Frau auf dem Angesicht dieser Erde vorstellen, die mit ihren eigenen Augen Zeuge wird, wie ihr Ehemann, Vater und Bruder getötet wird, und die an Ort und Stelle die Religion des Mörders annimmt und mit ihm schläft? Ist es möglich, dass der menschliche Verstand so eine Geschichte akzeptiert?

Wie sind die bedarfsgerechten "Offenbarungen" Mohammeds zu erklären, die ihm zum persönlichen Vorteil gedient haben?"

Mohammed war ein schamloser Opportunist, da er seine Lehre stets an die Offenbarungsanlässe und seine persönlichen Wünsche anpasste. Als Kind erfuhr Mohammed viele Abweisungen (auch bei Frauen, daher seine Frauenfeindlichkeit).

Die Frau gilt für die Moslems als „personifizierter böser Zauber und Inkarnation des Teufels“. Eine Frau ist sufaha (schwach im Geiste – Sure 4, Vers 5); Frauen sind unrein und gefährlich: „Oh Weibervolk, ihr solltet Gutes tun und um großzügige Vergebung bitten, denn ich sah viele von euch unter den Bewohnern der Hölle.“

1 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

Hamed Abdel-Samad erstellte in ,,Mohamed – Eine Abrechnung" ein regelrechtes Psychogramm des ,,Propheten". In Kapitel 2 beschreibt Hamed beispielsweise, warum er Mohammed für ein aus einer ,,Beischlaf-Ehe" hervorgegangenes Kind hält, das von seinem Stamm verschmäht wurde und deshalb in eine tiefe Identitätskrise gefallen sei. Diese sei von akustischen und visuellen Halluzinationen sowie angeblichen ,,Gotteserfahrungen" begleitet wurden, woraus schließlich der Islam hervorging. Das stößt den Islamgläubigen, die in Mohammed lieber den edelsten aller Menschen und im Koran und den Hadithen gerne die unverfälschte Offenbarung Gottes sehen wollen, sowie linken Islamapologeten, natürlich sauer auf. Zumal Hamed im siebten Kapitel noch einen drauflegt und das Bild eines Mohammeds zeichnet, der zunächst ein gekränkter Außenseiter, dann ein krankhafter Tyrann war, der narzisstisch und paranoid war und u.a. aufgrund einer Hypergraphie (Schläfenlappenepilepsie) eine ganze Weltreligion erfand.

1 0 Antworten
DeutscherKulturkanal
DeutscherKulturkanal 2 Monate her

@DaniP: Sehr gute Ergänzungen! Vielen Dank!

1 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

@DeutscherKulturkanal: Empfehlung !!! Afghanistan, das gefeierte Desaster. Ein Studiobeitrag von Imad Karim https://youtu.be/pXdTxppi680

1 0 Antworten
Opimal
Opimal 2 Monate her

Wie heißt es so schön, andere Länder andere Sitten, Raushalten ! Eine Veränderung findet immer, immer nur im inneren des Staates durch die dortige Bevölkerung statt. Kommt Zeit kommt _ _ _ _ _

3 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

Ein Volk muß aus sich heraus die Kraft haben, sich von dummem Aberglauben zu befreien. Ohne Aufklärung würden in Europa heute noch Hexen verbrannt werden. Die Pfaffen hätten von sich aus gar nichts geändert, sondern nur ihren klerikalen Eimer über sämtliche Erkenntnisse der Wissenschaft gestülpt. Ebenso läuft es in Afghanistan. Die Afghanen sind noch nicht soweit, sich von den wahnhaften geistigen Ergüssen eines antiken Räuberhauptmanns und Religionserfinderrs zu befreien.

2 0 Antworten
2 Monate her

@DaniP: ABER DIE KIRCHE VON HEUTE IST DOCH IMMER NOCH EIN KINDERFICKER VEREIN!

3 0 Antworten
DaniP
DaniP 2 Monate her

@ChristianAndersLearningChannel : Was hab ich mit der Kirche zu tun? Die Zwangskirchianisierung hat uns von unserer Kultur, unseren Ahnen und dem Wissen unserer Ahnen getrennt. Religionen sind eine menschliche (satanische,) Erfindungg zur Unterdrückung und Abhängigmachung und Auspressung der Menschen. Die Kirche hat mit dem Christentum, wie es Jesus lehrte, nichts zu tun. Nur lpropagiert die Kirche nicht offiziell die Perversionem, die im Islam zum Gesetz erhoben wurden. Im Islam wurden Perversionen zum Gesetz erhoben Islamische Perversionen: Sex mit Tieren, mit Toten, mit Jungfrauen… (PDF)

1 0 Antworten
Mehr anzeigen

Als nächstes