close

Videos richtig hochladen bei Dein.Tube


Unbedingt lesen bevor ihr Videos einstellt!

Hier klicken um den Artikel zu lesen

PHONE CALL TO MERCK ABOUT ABORTED FETAL USE IN VACCINES

292 mal aufgerufen
DiePhilosophin
5
Veröffentlicht auf 18 Feb 2020 / Im Gesundheit & Psychologie

Telefonanruf bei Merck beweist, daß Zellen abgetriebener Babys als WI-38-Zelllinien Impfstoffen hinzugefügt werden, z. B. Vaxpro, einem MMRV-Impfstoff (Masern-Mumps-Röteln-Varizellen/Windpocken), was wiederum lebenden Babys unter die Haut gespritzt wird unter dem Vorwand des Schutzes vor Krankheiten, aber in Wirklichkeit zu Autoimmunkrankheiten und Hirnentzündungen führt, da der Körper sich besonders gegen menschliches Fremdeiweiß zu wehren scheint.

Lt. Dr. Deisher hat man um 1980 angefangen, das schon schädliche tierische Fremdeiweiß in den Impfstoffen gegen das noch schädlichere menschliche Fetal-Fremdeiweiß auszutauschen, so daß ein großer Bedarf und Markt für abgetriebene Babys entstand.

Auch die rasante Zunahme an Impfschäden seit 1980 wird so erklärlich.

Zeig mehr
0 Bemerkungen sort Sortiere nach