Diese Plattform wird schon seit Jahren aus meinen privaten Mitteln finanziert. Leider ist mir das nicht mehr vollständig möglich und ich bitte deshalb alle Mitglieder und Medienschaffende, die Interesse und die Möglichkeit haben regelmäßig etwas beizusteuern, sich in folgender Telegram Gruppe einzufinden:
Dein.Tube Finanzierung (bitte hier antippen/klicken) oder einfach über KONTAKT (ganz unten) melden.


 

watermark logo

17.1.2021 Antwort auf das Statement von Frau Maria Sacharowa

33 Aufrufe
Botschafter des Friedens

⁣Hierdurch erkläre ich, zu meinem Bedauern Frau Maria Sacharowa, dass die Figuren, zumindest die aus Deutschland stammen, jetzt bei in der NATO, oder in Brüssel sitzen meist aus ihren ehemaligen Posten " hochgelobt " worden sind...

Die Gründe werde ich Ihnen Frau Maria Sacharowa sicher nicht erklären müssen, weil ich denke, dass Sie unsere westlichen Politiker sogar besser kennen, als wir einfachen Bürger.

Trotzdem und da haben Sie absolut recht, sind Aussagen derartiger Zeitgenossen gefährlich für den Friedenserhalt, also den Weg den der Präsident der Russischen Föderation eingeschlagen hat, gefährliche Figuren.

Und wenn diesen Figuren dann auch noch zu allem Überfluss Öffentlichkeit durch Sprechen in diesem Fall beim Nordischen Rat gegeben wird, dann glaubt das ein großer Teil der westlichen Bevölkerung, weil die Bevölkerung ist durch jahrelanges Russland-Bashing recht weich gekocht und wie ich es bei anderen Gelegenheiten sehe, ich will das gelobte, große " C " nicht weiter erwähnen, ist es klar zu erkennen, dass die Menschen nicht mehr alle in der Lage sind, eigenständig zu denken und es sich einfach machen, in dem die dann den Aussagen derartiger Gestalten Glauben schenken.

Der Wille zum Frieden den Russland uns zeigt, dieser Wille wird im Westen mit Füßen getreten.

Es gibt anscheinend kaum echte Diplomaten die noch das Wohl des jeweiligen Volkes vertreten von dem die für ihre Arbeit bezahlt werden.

Es geht in den Parlamenten und Gremien lange nicht mehr um das Schicksal der Völker, sondern es geht darum, was die Lobbyisten wollen und bezahlen, so mein Eindruck.

Der Präsident der Russischen Föderation hatte vor sehr kurzer Zeit und sehr deutlich gemacht, dass er mit dem " Westen und der NATO " keine Konflikte erzeugen will.

Er hat seinem Verteidigungsminister erklärt, als dieser im Schwarzen Meer ebenfalls Militärübungen veranstalten wollte, dass die nur zu unnötigen Spannungen führen könnte.

Es ist so, es brodelt in Westeuropa.

Der Präsident der Russischen Föderation zeigt auf, woran es liegt.

Leider sind auch unsere Politiker hierzulande und anscheinend in Westeuropa nicht in der Lage dies zu verstehen ( wollen/dürfen).

Als die NATO mit ihren sogenannten "Verbündeten" im Schwarzen Meer ihre Kriegsspiele abhielten sagte Russlands Präsident dem Fernsehsender "Rossija-1" in einem exklusives Interview unter anderem über die NATO-Aktivitäten im Schwarzen Meer, dass diese außerplanmäßigen Übungen als eine ernste Herausforderung für Russland anzusehen sind.

"Es werden B-51 eingesetzt. Das sind zwar ziemlich alte Flugzeuge, aber es geht nicht um die Träger, sondern darum, dass sie an Bord strategische Waffen haben. Das ist eine ernste Herausforderung für uns."

Präsident Putin teilte auch mit, das russische Verteidigungsministerium habe vorgeschlagen, im Schwarzen Meer ebenfalls außerplanmäßige Seeübungen abzuhalten.

Und dies ist der Satz des Russischen Präsidenten der mich überzeugte:

"Er halte dies aber für unzweckmäßig. Außerdem brauche man die Situation in der Region nicht zusätzlich eskalieren zu lassen " !

Präsident Putin ist ein äußerst kluger, ruhiger und besonnener Mensch.

Er ist es der die Hand des Friedens dem Westen schon sehr oft gereicht, leider wurde diese Hand immer wieder ausgeschlagen, sei es durch dumme, oder bezahlte westliche Politiker, oder durch Anweisung unseres großen " Freundes " aus Übersee.

Ich befürchte, dass gewisse Lobbyinteressen hinter der Ausschlagung der freundschaftlichen Hand Russlands stehen.

Lobbyinteressen die durch Konflikte und Kriege sehr viel Geld durch das Blut der Menschen verdienen die in einem offenen, heißen Konflikt / Krieg ihr Leben lassen müssen.

Von derartigen Menschen wie Herr Putin ist, davon einige mehr und diese Welt wäre sicher friedlicher !

Was ich von einer Regierung hier erwarte, das ist der Wille zum Frieden, dem Erhalt und Förderung der Völkerverständigung und Völkerfreundschaft mit Themen für die breite Masse der Menschen auf der Straße.

Nur leider will das kaum jemand und die Vereine die sich mit dem Thema Russland und Druschba beschäftigen sind meines Erachtens noch zu schwach um das Ziel zu erreichen, dieser unsäglichen Kriegstreiberei ein Ende zu bereiten.

Johannes.

Meine Webseite: www.the-visitor.de
Meine Videos: https://dein.tube/@TheVisitor

Zum Bericht: https://snanews.de/20211117/nato-setzt-gezielte-einflussnahme-in-europa-fort-4357831.html?utm_source=push&utm_medium=browser_notification&utm_campaign=sputnik_sna

Mehr anzeigen

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden

Als nächstes